Weil am Rhein

Essenssonntag

„E’ Guede“ macht Pause

Das Küchenteam der Johannesgemeinde verabschiedet sich vorläufig in die Umbaupause. 

Allen Besuchern, die uns mit ihrer Anwesenheit erfreut haben, sei an dieser Stelle herzlich für die Treue gedankt. Wir hoffen, dass sie uns in der neuen Umgebung ebenfalls wieder besuchen kommen.

In den vergangenen Jahren haben wir unendlich viele Kilo Kartoffeln, Möhren, Sellerie usw. geschält und klein geschnippelt. Aus Dutzenden von Salatköpfen, Gurken, Tomaten und Vielem mehr wurden bunte Salate zubereitet. Viele Liter Sahne, Milch, Säfte, Früchte und andere Zutaten sind für die süßen Desserts zur Freude der Besucher verarbeitet worden. Bei all diesen Arbeiten hatten wir immer viel Spaß und gute Laune. 

Durch die Umbaupause können wir jetzt neue Ideen sammeln. Wir hoffen, dass wir nicht allzu lange auf unser neues Gemeindehaus warten müssen und wir Ihnen wieder  „e’ Guede“ wünschen können.

Für das Küchenteam

Christa Grommelt

Vom September 2004 bis Oktober 2016 war der monatliche Essensonntag ein fester Bestandteil in der Johannesgemeinde.

Für viele alleinstehende Personen ist das eine Möglichkeit für wenig Geld ein komplettes Menu in gemütlicher Atmosphäre zu genießen.

Ein treuer Besucherstamm, zu dem sich auch Personen aus den benachbarten Kirchengemeinden gesellten, hat sich seit dieser Zeit gebildet . Es ist als ob sich eine große Familie zum gemeinsamen Mittagessen trifft.
Die Speisen sind immer der Jahreszeit angepasst und werden frisch zubereitet. Vom Eintopf bis zum 5-Gänge-Menu wird über das Jahr das Angebot ausgewählt. Das Dessert-Buffet darf nicht fehlen und erfreut sich großer Beliebtheit

Ein starkes Helferteam macht dies möglich.
Christa Grommelt